nordic-walking-1369306_1920

Reha – Sport in der Krebsnachsorge

Aktuell haben wir die Zulassung zu einem Angebot in der Krebsnachsorge erhalten.
Es besteht die Möglichkeit beim Polizeisportverein, mit einer entsprechenden Verordnung durch den/die behandelten Arzt/Ärztin – und der Zustimmung der gesetzlichen Krankenkasse –, sich sportlich zu betätigen.

Durch ein regelmäßiges Training, das zum Einstieg und Motivation zu einem selbständigen Trainieren führen soll, wollen wir betroffenen Personen helfen das:

  • körperliche
  • seelische
  • soziale

Wohlbefinden zu erlangen bzw. zu erhalten.
Hierbei wollen wir Hilfestellung geben durch ein In- und Outdoortraining. Ein ausgebildeter Übungsleiter steht zur Verfügung.
Bei dem Angebot handelt es sich um eine ergänzende Leistung nach § 64 Sozialgesetzbuch IX. Es ersetzt keine erforderliche Therapie.
Zur Teilnahme ist eine Verordnung durch den Haus- bzw. Facharzt – von der Krankenkasse genehmigt – erforderlich.
Weitere Kosten entstehen den Teilnehmern nicht.
Sportgeräte werden vom Verein unentgeltlich zur Verfügung gestellt.
Bei Vorlage einer entsprechenden Verordnung ist die Trainingsteilnahme kostenlos.
Für Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die bei einer privaten Krankenkasse versichert sind, wird mit den Teilnehmern eine entsprechende Lösung gesucht.

Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht erforderlich. Durch die Verordnung ist das Training im Reha – Sport abgegolten.

Für das Training sind nur persönliche Ausrüstungsgegenstände – Sportschuhe, Sportbekleidung usw – erforderlich.

Trainingszeit und Örtlichkeit:
Donnerstag: 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Joachim – Deckarm – Halle
Halbergstraße 84
Saarbrücken

Ansprechpartner:
Udo Freidinger
Tel.: +49 (0)177 5648041
nordic-walking@polizei-sv-saar.de